Trendthemen im Kongress: “Pflege- und Lebensqualität”

 

Für pflegebedürftige Menschen stehen unterschiedliche Versorgungs- und Betreuungsformen zur Verfügung. Die Qualität dieser Angebote richtet sich nicht nur an der Pflege, sondern vielmehr an der Lebensqualität aus, die sie den Betroffenen ermöglicht. Selbstbestimmung und Teilhabe sind dabei zentrale Kriterien, Interdisziplinarität und die Kooperation der Akteure unverzichtbare Voraussetzungen. Die Frage, wie Lebensqualität gemessen werden kann, ist immer wieder neu zu beantworten.

 

Vorträge zum Thema:

V10 – Hospiz- und Palliativversorgung

Tag 1 – 08. März 2016 / 15.30 – 17.00 Uhr

Moderation: Erika Stempfle, Referentin für Ambulante Altenhilfe im Diakonischen Werk der EKD

Weiterlesen

V12 – Die Zukunft der Qualitätsberichterstattung in der Pflege

Tag 2 – 09. März 2016 / 09.30 – 11.00 Uhr

Moderation: Claus Bölicke, Leiter der Abteilung Gesundheit, Alter und Behinderung, Arbeiterwohlfahrt Bundesverband (AWO)

Weiterlesen

W1 – Lebensqualität von Menschen mit Demenz stärken – welchen Beitrag person-zentrierte Pflege und Dementia Care Mapping leisten

Tag 2 – 09. März 2016 / 09.30 – 11.30 Uhr

Weiterlesen

V19 – Unter erschwerten Bedingungen – biografisches Wissen als Schlüssel zu mehr Lebensqualität

Tag 2 – 09. März 2016 / 14.00 – 15.30 Uhr

Moderation: Ralf Oberle, Geschäftsbereichsleiter, apetito consult

Weiterlesen

V22 – Expertenstandard: Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege

Tag 3 – 10. März 2016 / 10.00 – 11.30 Uhr

Moderation: Manfred Carrier, Stationäre und teilstationäre Altenhilfe und Pflege, Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband (DIAKONIE)

Weiterlesen

V24 – Qualitätsmerkmal Soziale Betreuung

Tag 3 – 10. März 2016 / 11.30 – 13.00 Uhr

Moderation: Jana Glück, Dipl-Sozialpädagogin, Autorin, QMB, Dozentin

Weiterlesen

 

Zur Anmeldung